Was ist ein
Virtueller CISO?

vCISO, also „virtueller“ Direktor für Cybersicherheit, ist eine Lösung, die Ihrer Organisation Zugriff auf das einzigartige Wissen und die Erfahrung von Spezialisten gewährleistet, die jegliche erforderliche Unterstützung im Bereich des Schutzes vor Cyberattacken sicherstellen und dabei helfen, gesetzliche oder branchenbezogene Anforderungen zu erfüllen.

Warum lohnt es sich, vCISO zu mieten?

Fortgeschrittene Werkzeuge sind nur ein Teil der Gleichung. Sicherheit ist ein komplexer Prozess, der eine Kombination aus dem technischen und organisatorischen Wissen erfordert. Unser vCISO-Service ist die beste Möglichkeit, um die langjährige Branchenerfahrung unserer Spezialisten zu nutzen, die Sie stets unterstützen sowie Ihre Zeit und Kosten sparen werden.

Was werden wir für Sie tun?

Wir wissen, dass das Geschäft für Sie am wichtigsten ist. Deswegen wird unser vCISO mit Ihnen zusammenarbeiten, um übergeordnete Ziele und Prioritäten im Bereich der Cybersicherheit zu definieren. Unabhängig davon, ob Sie eine vierteljährliche Analyse der aktuellen Bedrohungen benötigen, denen Ihre Organisation ausgesetzt ist, oder praktische Hilfe an einigen Tagen in der Woche brauchen, kann vCISO eine auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Lösung entwickeln. Im Rahmen des vCISO-Abonnements bieten wir Folgendes:

  • Vorbereitung eines Cybersicherheitsprogramms,
  • Anpassung der Organisation an die geltenden Rechtsvorschriften,
  • Cybersicherheitsrisikomanagement,
  • Erstellung und Überwachung der Dokumentation,
  • Reaktion auf Vorfälle,
  • Penetrationstests,
  • sozialtechnische Tests,
  • Anfälligkeitsanalyse,
  • Bedrohungsanalyse,
  • Schulungen für Mitarbeiter,
  • Sicherheitsaudit,
  • Audit für externe Lieferanten

und viel, viel mehr.

Brauche ich vCISO?

Wenn eine Organisation erwägt, eine externe CISO-Funktion zu berufen, liegt dies normalerweise daran, dass sie keine eigenen Kenntnisse im Bereich Cybersicherheit hat. Dies kann ein Problem darstellen, insbesondere wenn Sie niemanden haben, der Unterschiede in den von Ihnen eingeführten Sicherheitsmaßnahmen erklären könnte, und Ihr Wissen über die Wirksamkeit der Sicherheitsmaßnahmen auf der Präsentation von Technologieverkäufern basiert.

Der Name „virtuell“ in dem Namen
suggeriert, dass die Rolle nach außen
hin in Auftrag gegeben wird und nicht
intern wahrgenommen wird – und
was am wichtigsten ist, bedeutet
virtuell nicht abwesend.

Angesichts des großen Mangels an Cybersicherheitsspezialisten gibt es heutzutage mehrere Gründe, für die eine Organisation die Einstellung eines vCISO in Betracht ziehen sollte. Nachstehend sind drei Gründe genannt, warum sich Firmen für einen externen CISO entscheiden.

Sicherheitsmanagement

Das Fehlen eines wirksamen Umgangs mit Sicherheit, der auf die Interaktion aller Interessierten ausgerichtet ist, fokussiert sich auf die Identifizierung und Bewältigung von Cybersicherheitsproblemen und -risiken, die mit Sicherheitsmaßnahmen laufend konfrontiert werden.

Rechtliche und organisatorische Anforderungen

Mangelnde Kenntnisse über die Verantwortung im Bereich der Cybersicherheit in Bezug auf gesetzliche Bestimmungen und Branchenanforderungen, die sich auf die Funktion der jeweiligen Organisation auswirken, unter anderem Schutz personenbezogener Daten und Einhaltung der ISO-Normen im Sicherheitsbereich.

Kosten

Hohe Kosten im Zusammenhang mit der Beschäftigung eines Spezialisten, die die Ressourcen der Organisation belasten, sowie Kosten, die nicht mit der direkten Beschäftigung verbunden sind, z.B. Kosten für die Gewinnung eines qualifizierten Spezialisten vom Arbeitsmarkt.